Erfüllung der Informationspflichten

 Art. 13 und 14 DSGVO

  

Hinweise zur Datenverarbeitung

 

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

 Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

 

Verantwortlicher: PadaLuma Ink-Jet Solutions GmbH & Co. KG

Geschäftsführer: Patrik Lutz

Anschrift: Lerchenfeld 6, 91459 Markt Erlbach, Deutschland

 

Datenschutzbeauftragte:

Alexandra Zipfel

Lerchenfeld 6, 91459 Markt Erlbach

E-Mail: azipfel[at]palis-digital.com

 

 

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie uns kontaktieren, erheben wir folgende Informationen:

 

• Firma, Anrede, Vorname, Nachname,

• eine gültige E-Mail-Adresse, Anschrift, Ansprechpartner/innen

• Steuernummer, Bankverbindung

• Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

• Grund der Kontaktaufnahme

 

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

• um Sie als Kunde/Lieferant identifizieren zu können;

• um Sie angemessen beraten zu können;

• zur Angebotserstellung;

• zur Korrespondenz mit Ihnen; Bestellabwicklung;

• zur Auftragserfüllung; Lieferscheinerstellung;

• zur Rechnungsstellung;

• zur Reklamations- und Reparaturabwicklung;

• zur Projektabwicklung

 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage/Kontaktaufnahme hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrages erforderlich.

 

Die für den Auftrag von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht 10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres in dem der Auftrag erfüllt  wurde, gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Nach Ablauf der Archivierungspflicht werden die Daten mittels Schredder gemäß Sicherheitsstufe und Sicherheitsklasse vernichtet oder über eine Aktenvernichtung entsorgt mit entsprechenden AV Vertrag.

 

Für Bewerber und Beschäftigte:

• Name, Adresse, Telefonnummer, gültige E-Mai-Adresse, Handynummer/Festnetz, Führerschein, Geburtsdaten (Datum/Ort /Land), Bankverbindung, Lohn- Entgeltdaten, Religionszugehörigkeit, Sozialversicherungsdaten, Steuerdaten (Steuerklasse, Freibeträge) Berufsgenossenschaftsabgaben, ärztliche Bescheinigung, Schulbildung/Ausbildung/Weiterbildung, Lebenslauf, Bewerberdaten, Versicherungen

 

Für Bewerber und Beschäftigte:

• zur Abwicklung des Bewerbungsverfahren;

• für Anstellungsvertrag und Beendigung Arbeitsverhältnis;

 

Schließt die Fa. PadaLuma Ink-Jet Solutions GmbH & Co. KG einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

 

Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen oder der Bewerber einer längeren Aufbewahrung bis max. sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung zugestimmt hat. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

 

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die

Abwicklung von Auftragsverhältnissen oder Beschäftigungsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Subunternehmer zur Auftragserfüllung oder öffentliche Stellen/Behörden/Ämter im Hinblick auf ein Beschäftigungsverhältnis. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

 

 

4. Betroffenenrechte

 

Sie haben das Recht:

• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

 

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

  

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

 

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses

oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

 

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung

unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen.

 

• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

 

• gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn unser Verhalten in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten Anlass hierzu gibt.

 

 

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen,

die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

 

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an unsere Datenschutzbeauftragte Alexandra Zipfel azipfel[at]palis-digital.com. Nach Eingang einer E-Mail mit einem Widerspruch werden wir Sie kontaktieren, um Ihr Anliegen richtig zu bearbeiten.